TIERHEIM HEIDELBERG des Tierschutzvereins für Heidelberg und Umgebung e.V.*
*Träger des Tierheims Heidelberg

Coronavirus - Die wichtigsten Infos für Sie und Ihre Tiere auf einen Blick

Liebe Tierfreunde,

Sie wollen uns unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Geldspende.

aufgrund der Pandemie nehmen wir momentan keine Futter- und Sachspenden entgegen.
Dies hat einen Grund: Laut WHO ist es unklar, wie lange SARS-CoV-2 auf Oberflächen überleben kann, vermutet wird ein Zeitrahmen von wenigen Stunden bis einigen Tagen (Stand: 23.03.2020)  Tierfutter ist in Kartons, Dosen und Plastik verpackt. Derzeit haben wir kaum noch Desinfektionsmittel. Wir möchten jedoch unsere Tierpfleger bestmöglich schützen, um die Tierversorgung aufrecht erhalten zu können. Wir bestellen momentan unseren gesamten Tierheimbedarf über Lieferanten und freuen uns sehr über Ihre finanzielle Unterstützung.

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

19.03.2020

Tipps zur Vorsorge für den Bedarfsfall sein Haustier in externe Pflege zu geben

Sehr geehrte Tierfreunde,
in den sozialen Medien wird publiziert, dass Tierheime einen rasanten Anstieg an Nachfrage zur Abgabe von Haustieren haben. Wir können dies hier in Heidelberg nicht bestätigen.
Vielmehr stellt sich bei weiter ansteigenden Infektionsfällen die Frage, wo und wie Haustiere betreut werden können, wenn sich Besitzer in häuslicher Quarantäne oder im Krankenhaus befinden.
Eine Idee für Sie: Es wird zeitnah Tierbesitzer geben, die in häusliche Quarantäne oder ins Krankenhaus gehen müssen. Hier wird Bedarf sein, Haustiere in Privathaushalte zur Pflege zu nehmen. Halten Sie mit Tierbesitzern, also Ihren Nachbarn, Freunden, Bekannten und Verwandten schon jetzt telefonisch Kontakt und bieten Sie für den potentiellen Bedarfsfall Ihre Hilfe an. Besprechen Sie Fressgewohnheiten, evtl. Medikamentengabe, Eigenheiten des Tieres usw.. So können Sie das Tier im Ernstfall direkt zur Pflege aufnehmen.
Als Tierbesitzer sollten Sie eine Liste anlegen, auf welcher Sie aufschreiben, was ihr Tier mag, wann, was und wie oft es frisst, von welchem Tierarzt (Name, Adresse, Telefonnummer) Ihr Tier betreut wird. Gibt es Futterunverträglichkeiten? Lässt sich das Tier problemlos anfassen, bürsten, untersuchen? Verträgt es sich mit Kindern, anderen Tieren, Artgenossen? Beschreiben Sie Charaktereigenschaften und Besonderheiten. Legen Sie den Impfpass zur Liste. Informieren Sie auf dieser Liste bestmöglich über Ihr Tier.
Bitte beachten Sie bei Übernahme eines Tieres zur Pflege alle derzeit von offizieller Stelle empfohlenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen.
Und - bleiben Sie gesund.
Iris Mathea
Heidelberg, 18.03.2020

 CORONA Tipps Vorsorge.pdf


Zurück zur Übersicht


 





Anrufen
Email