TIERHEIM HEIDELBERG DES Tierschutzvereins für Heidelberg und Umgebung e.V.*
*Träger des Tierheims Heidelberg

Grundsätzliches: Hund aus dem Tierheim

 

Grundsätzliches zur Vermittlung

 

Wir freuen uns, dass Sie gerne einem unserer Tiere ein neues Zuhause geben möchten. Sicherlich haben Sie hierzu Fragen. Einige davon erläutern wir gerne vorab.

Wenn Sie einen Hund aus dem Tierheim zu sich holen möchten, dann sollten Sie folgende Punkte beachten und sich genau überlegen, ob die Voraussetzungen für die Hundehaltung in Ihrem Haushalt gegeben sind. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Erlaubt der Vermieter die Hundehaltung allgemein? Falls Sie sich einen sogenannten Listenhund (eine Kategorie der Gefahrhunde-Verordnung) entschieden haben, sollte der Vermieter schriftlich bestätigen, dass diese Rasse zur Haltung in Ihrer Mietwohnung erlaubt ist. Ebenso sollten Sie hierfür einen Sachkundenachweis vorweisen können. Wir benötigen binnen 10 Tage nach der Reservierung des Tieres (egal welcher Rasse), die schriftliche Einverständniserklärung Ihres Vermieters. Wir bieten hierzu auch Vordrucke zum Mitnehmen im Tierheim-Büro an.

ACHTUNG - Sollten wir innerhalb von 10 Tagen nach Reservierung keine Rückmeldung und keine Vermieterbestätigung von Ihnen erhalten, wird er Hund automatisch wieder zur Vermittlung freigegeben.

  • Alle Familienmitglieder sollten mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden sein. Am besten es kommen alle Familienmitglieder mit zur Vermittlung, um sich das neue Familienmitglied auszusuchen.
  • Unsere Hunde werden nicht als Geschenk oder Überraschung vermittelt.
  • Etwaige Allergien sollten ausgeschlossen sein.
  • Die Finanzierung des Hundes sollte gesichert sein, d.h. es entstehen laufende Kosten für Futter, Fellpflege, Tierarzt, Zubehör, etc. Wollen und können Sie diese tragen?
  • Ist genug Zeit für den Hund vorhanden für Pflege und Streicheleinheiten?
  • Wenn Sie ganztags berufstätig sind, überlegen Sie sich die Anschaffung ganz genau und eventuelle Betreuungsalternativen (Gassiservice, Hundetagesstätte, Hundepension usw.) oder überdenken Sie Ihren Wunsch noch einmal.
  • Wer kümmert sich in Notfällen (z.B. Krankheit, Urlaub etc.) oder bei Todesfall weiterhin um Ihren zukünftigen Hund?
  • Bedenken Sie bitte auch: Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Hundes kann je nach Rasse und Veranlagung 8-17 Jahre betragen.

Bitte informieren Sie sich allgemein vor der Anschaffung eines Hundes über dessen Bedürfnisse und optimalen Haltungsbedingungen.

Um zu vermeiden, dass unsere Schützlinge in die falschen Hände kommen, überprüfen wir grundsätzlich jedes zukünftige, neue Zuhause durch eine Vorkontrolle. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Standardmaßnahme.

Speziell für die Anschaffung eines Tierheim-Hundes gilt: Nehmen Sie sich für den Tierheimbesuch viel Zeit. Durchschnittlich warten im Tierheim rund 30 Hunde auf ein neues Zuhause. Um Ihr zukünftiges Familienmitglied kennen zu lernen, braucht es Geduld und mindestens 4-5 Mal Gassi gehen. Ebenso bieten wir bei festem Interesse an einem unserer Schützlinge, auch sogenannte Probetage an. Überstürzen Sie nichts. Ihre Entscheidung treffen Sie immerhin für ein anderes Lebewesen, welches dann über Jahre auf Sie angewiesen und somit völlig von Ihnen abhängig ist.

Vermittlungsgebühr: Für jedes Tierheim-Tier wird eine Schutzgebühr erhoben. Den Kostensatz entnehmen Sie unserer Kostensätze für Tiere - Preisliste. Der Hund ist dabei bereits geimpft, mehrfach entwurmt und entfloht. Unsere Hunde werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und liebevoll sowie fachkundig gepflegt.

Sie erhalten am Tag der Vermittlung des Hundes an Sie einen Vermittlungsvertrag von uns, auf dem alles Wichtige festgehalten ist. Impfpass und eventuell wichtige Dokumente, gehen dann automatisch in Ihren Besitz über.

 

Noch Fragen? Gerne helfen wir vor und nach der Vermittlung mit Rat und Tat weiter